Konzentrationstraining

Konzentration und Aufmerksamkeit ist für alle Lebensbereiche Grundfähigkeit. Ob im Alltag beim Anziehen oder Essen, beim selbstständigen oder gemeinsamen Spielen sowie in Lernsituation - überall benötigen wir eine gute Aufmerksamkeitsfokussierung und Konzentration.

Ist diese vermindert, kann dies sich folgendermaßen äußern:

- verminderte Konzentrationsspanne mit erhöhter Ablenkbarkeit

- Vergesslichkeit, v.a. bei sprachlichen Aufforderungen

- ständiges Unterbrechen der Aufgabe, verzögerter Aufgabenbeginn

- stören anderer Kinder im Kindergarten oder der Schule

- erhöhte Impulsivität (z.B. Herausplatzen von Antworten)

- Schwierigkeiten in der Handlungsplanung und schrittweisen Aufgabenstrukturierung

- unangepasstes Arbeitstempo (zu schnell oder zu langsam)

- Bewegungsunruhe bis hin zum Herumlaufen

- unzureichende Verarbeitung mehrerer Reize - Kinder wirken planlos und verwirrt

 

Ziel der Therapie:

- Förderung der Eigenregulation mit Verbesserung der Konzentrationsleistung

- Vermittlung von Selbststrukturierungsstrategien zur schrittweisen Aufgabenerarbeitung

- Vermittlung von Lernstrategien anhand altersentsprechender Anforderungen

- Verbesserung des Arbeitsverhaltens (Genauigkeit, Tempo)

 

 

Besonderheit: Attentioner Gruppentraining

Das Attentionerkonzept richtet sich an Kinder im Alter von 7 bis 11 Jahren, die an ADHS oder einer Aufmerksamkeitsschwäche leiden.

Ziel dieses Gruppentrainings ist:

- eine verbesserte Aufmerksamkeitssteuerung sowohl fokussiert (nur eine Aufgabe) als auch geteilt (mehrere Aufgaben parallel)

- ablenkende Reize auszublenden

- Stärkung sozialer Kompetenzen (Teamarbeit)

- vermehrt Eigenverantwortung zu übernehmen

 

Das Konzept beinhaltet 16 Therapiemodule und 4 Elternsitzungen.

Voraussetzung: mindestens 2 Kinder, ideal 4 Kinder